Steril (Grasartige)

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
steril: Nicht fruchtend, bei Staubgefäßen: ohne Pollen. Bei den Seggen ist die Frucht vom Fruchtschlauch umhüllt, dieser entwickelt sich normal, auch wenn die Frucht sich nicht entwickelt; daher kann man Sterilität der Pflanzen nur durch Fühlen oder Öffnen der Fruchtschläuche feststellen. Sterilität ist bei einigen Gruppen, z. B. Carex flava agg. ein sicherer Hinweis auf die Bestandnatur der Pflanzen; in anderen Fällen, z. B. Carex vesicaria und Carex rostrata sind auch artreine Pflanzen häufig oder sogar in der Regel steril. — Quelle: Foerster 2008