Aix (Deutschland)

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Aix (Übergeordneter Schlüssel: Anatidae, Entenvögel)
By: Alice Chodura
Geographic Scope: Deutschland — Collaboration: openContributors: A. Chodura
1
Farbenprächtiges kontrastreiches Gefieder, mit weißen Konturlinien. Roter Schnabel.   ► 2
Mandarin Ente mit rotem Schnabel
Brautente mit rötlichem Anteil am Schnabel (selten gelb)
1
Braunes oder hellgraues Gefieder. Hals, Brust und Flanken geperlt. Schmaler weißer Augenring und ein weißer Bauch. Grauer Schnabel.   ► 3
Weibchen der Mandarinente
Weibchen der Brautente
2 (1)
Lange hellbraune Wangenfedern ("Bart"), ebenfalls die Flanken und die breiten und aufrecht stehenden Segelfedern. Bauch, Brust und Überaugenstreif sind weiß, ebenso die zahlreichen Konturlinien. Schulter und Rücken sind olivgrün. Schopfartiges dunkelbraunes Gefieder im Nacken. Hals, Stirn und Vorderbrust sind schwarz und können schwarz-blau metallisch glänzen. Die Iris ist schwarz. 
 Mandarinente  –   Aix galericulata (Männchen)
Männchen der Mandarinente
2
Überwiegend dunkles Gefieder mit auffälligen weißen Konturlinien und einem grün und violett metallischen Glanz. Bauch weiß, Flanken hellbaun. Der Hals ist dunkelbraun und zur Brust hin weiß geperlt. Weiße Kehlzeichnung die sich vom grün-schwarzen Gefieder des Kopfes abhebt. Die Federn der Kopfplatte und des Nackens sind lang und bilden einen Schopf. Der Schnabel kann in seltenen Fällen gelb sein. Die Iris ist rot. 
 Brautente  –   Aix sponsa (Männchen)
Männchen der Brautente
3 (1’)
Langer weißer Augenstreif. Schnabelbasis ist weiß befiedert. 
 ♀ Mandarinente  –   Aix galericulata
Weibchen der Mandarinente
3
Weißer Augenstreif ist allenfalls angedeutet, fehlt häufig. 
 ♀ Brautente  –   Aix sponsa
Weibchen der Brautente

Literatur

  • Kolbe, H. (1999): Die Entenvögel der Welt: 176-180, Eugen Ulmer, Stuttgart.
  • Urs N. Glutz von Blotzheim (Hrsg.) (1990): Handbuch der Vögel Mitteleuropas - Bd.2 Anseriformes: 286-287, AULA-Verlag, Wiesbaden.