Cerastium fontanum – Gemeines Hornkraut (JKI-Pflanzenportraits)

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Unkrautgarten
Aus dem Unkrautgarten des Julius Kühn-Institutes
Logo des Julius Kühn-Instituts (c) JKI
(Bild: W.Wohlers, JKI)

Cerastium fontanum, das Gemeine oder Gewöhnliche Hornkraut, auch Quellen-Hornkraut, gehört zur Familie der Caryophyllaceae (Nelkengewächse). Das häufigste Synonym in gar nicht mal so alten Beschreibungen ist Cerastium holosteoides, obwohl sie manchmal als getrennte Arten gelistet werden. Cerastium ist eine taxonomisch schwierige Gattung. Die englischen Name sind Common Mouse-ear, Big Chickweed. EPPO-Code CERFO.

Das Gewöhnliche Hornkraut ist heute weltweit verbreitet. Es kommt ursprünglich aus dem europäischen Raum, in Deutschland ist es fast überall zu finden. Nach Nordamerika wurde es verschleppt, aber nicht nach Neuseeland. In Australien ist es selten und nur an der Ostküste wachsend. Im Norden gedeiht es selbst noch nördlich des Polarkreises. Es wächst auf Ruderalplätzen und an Wegrändern, auf Wiesen, Äckern und im Rasen. Auf Golfplätzen ist es gefürchtet, weil es durch ungleiches Wachstum den Lauf des Balls beeinflusst. Es liebt nährstoffreiche, lehmige Böden, gedeiht aber auch auf mageren Böden, sogar auf Flachdächern in feuchten Jahren.

Die Pflanze ist zwei- oder mehrjährig und hat eine hohe Schnittresistenz. Nur deswegen kann sie in Wiesen und im Rasen überdauern, zumal sie schnell Lücken in der Grasnarbe schließen kann. Ungehindert kann das Gemeine Hornkraut 40 cm hoch werden. Die ganze Pflanze ist mehr oder weniger behaart, teilweise drüsig. Die gegenständig stehenden Blätter sind im unteren Bereich der Pflanze kurz gestielt, oben jedoch sitzend. Liegende Triebe können bewurzeln. Hauptblütezeit ist März und April, aber später im Jahr blüht die Pflanze nochmal. Die Pflanzen produzieren sehr große Mengen an Samen, die nur einen halben Millimeter groß sind.

Verfasser: Wohlert Wohlers. Mai 2017.

Eine detaillierte Beschreibung mit schönen Fotos gibt es beim finnischen NatureGate.