Cirsium vulgare – Echte Kratzdistel (JKI-Pflanzenportraits)

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Unkrautgarten
Aus dem Unkrautgarten des Julius Kühn-Institutes
Logo des Julius Kühn-Instituts (c) JKI
(Bild: W. Wohlers, JKI)

Cirsium vulgare, die Echte oder Gewöhnliche Kratzdistel, auch Lanzett-Kratzdistel genannt, gehört zur Familie der Asteraceae oder Compositae (Korbblütengewächse). Die englischen Namen sind Spear Thistle, Bull Thistle oder Common Thistle. EPPO-Code CIRVU.

Die Echte Kratzdistel ist in Deutschland weit verbreitet und überall zu finden. Sie ist in Europa und Nordafrika, sowie in den Teilen Asiens mit gemäßigtem Klima heimisch, wurde aber weltweit verschleppt. In Nordamerika wächst sie viel, ebenso in Australien und Neuseeland. Im Norden ist der 65ste Breitengrad ihre Grenze, weiter nördlich tritt sie kaum auf. Sie ist eine typische Pflanze der offenen Flächen. Auf Wiesen und Weiden ist sie lästig und wird aufgrund der harten Dornen nicht gefressen. Sie ist sehr schnittresistent.

Die Echte Kratzdistel kann über 3 m hoch werden und sich stark verzweigen. Sie ein- oder auch zweijährig und blüht vom Juni bis zum Herbst. An den Boden stellt sie keine hohen Ansprüche, gedeiht aber am besten auf nährstoffreichen und humosen, eher trockenen Lehmböden.

Verfasser: Wohlert Wohlers. Mai 2019.

Eine detaillierte Beschreibung mit schönen Fotos gibt es beim finnischen NatureGate.