Euphorbia helioscopia – Sonnenwend-Wolfsmilch (JKI-Pflanzenportraits)

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Unkrautgarten
Aus dem Unkrautgarten des Julius Kühn-Institutes
Logo des Julius Kühn-Instituts (c) JKI
(Bild: Arno Littmann, JKI)

Euphorbia helioscopia, die Sonnenwend-Wolfsmilch gehört zur Familie der Euphorbiaceae (Wolfmilchgewächse). Ihr englischer Name ist Sun Spurge. EPPO-Code EPHHE.

Die Sonnenwend-Wolfsmilch ist ein Kosmopolit, seit sie von Europa in die ganze Welt verschleppt wurde. Sie wächst auf Äckern, in Gärten und Weinbergen, an Wegrändern und auf Schutt und ist häufig. Sie bevorzugt lockere, nährstoffreiche Böden und liebt Wärme.

Die einjährige Pflanze wird bis zu 30 cm hoch und wächst aufrecht, meist unverzweigt. Die gelbgrünen, leicht gezähnten Blätter können 2 cm lang werden und sind oval. Das Wachstum wird mit einer fünfstrahligen Trugdolde abgeschlossen, die sich weit verzweigen kann. Sie bildet eine auffallende, charakteristische Scheibe mit vielen Blättern und gelben Blüten und Samenkapseln. Diese haben drei Kammern und sind recht groß und auffallend.

Euphorbia helioscopia ist wie viele Euphorbien stark giftig.

Verfasser: Wohlert Wohlers, JKI. September 2011