Glockenblumengewächse (Campanulaceae) im Großraum Nürnberg

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Glockenblumengewächse (Campanulaceae) im Großraum Nürnberg
By: Matthias Görtz
Geographic Scope: Raum ER/N/FÜ/ERH, Umkreis von 20-40 km bzw. Mittelfränkisches Becken und Aischgrund (Topographische Kartenblätter TK25: 6329 - 6332; 6429 - 6433; 6529 - 6533; 6629 - 6633) — Audience: Schüler der Klassenstufe 6 — Collaboration: open
1a
Die Krone ist glockenförmig aus fünf gleichen Kronblättern verwachsen   ► 4
Goertz M Krone glockenförmig.gif
1b
Die Krone sieht nicht glockig aus   ► 2
2a
Viele Blüten stehen in einem Köpfchen beisammen   ► 3
Goertz M Teufelskralle.gif
2b
Die Blüten stehen locker verteilt und sind dunkelviolett 
  Echter Frauenspiegel (Legousia speculum-veneris)
Goertz M Echter Frauenspiegel.GIF
3a
Mindestens die unteren Blätter haben einen deutlichen Blattstiel: eine Art der Gattung Teufelskralle (Phyteuma  ► 11
3b
Alle Blätter sitzen direkt am Stängel oder sind überhaupt nur sehr schmal. Die Blüten sind hellblau, selten weiß 
  Berg-Jasione (Jasione montana)
4a
Die Blüten sitzen zu mehreren eng beisammen. Die obersten Blüten werden von (leicht behaarten) Hochblättern umgeben, die die Krone überragen oder zumindest die Kronzipfel erreichen. 
  Knäuel-Glockenblume (Campanula glomerata)
4b
Die Beschreibung trifft nicht zu   ► 5
5a
Der Rand der Krone oder der Kelch (oder beides) ist wenigstens etwas behaart   ► 6
5b
Kronrand und Kelch sind kahl   ► 8
6a
Der Rand der Krone ist behaart   ► 7
6b
Der Rand der Krone ist kahl, nur der Kelch ist behaart 
  Marien-Glockenblume (Campanula medium)
7a
Der Kelch ist behaart 
  Nesselblättrige Glockenblume (Campanula trachelium)
Nesselblättrige Glockenblume
7b
Der Kelch ist kahl, nur der Rand der Krone ist dünn behaart 
  Acker-Glockenblume (Campanula rapunculoides)
8a
Die Kronzipfel sind fast so lang wie die restliche Kronröhre   ► 9
8b
Die Kronzipfel sind weniger als ein Drittel so lang wie die restliche Kronröhre   ► 10
9a
Die Krone ist fast bis zu den Spitzen der Kelchblätter eingeschnitten 
  Rapunzel-Glockenblume (Campanula rapunculus)
Rapunzel-Glockenblume
9b
Die Kelchblätter sind sehr klein, sie erreichen nicht den Rand der Kronröhre 
  Wiesen-Glockenblume (Campanula patula)
10a
Blüten blauviolett, evtl. mit fast runden, lang gestielten grundständigen Blättern außer den länglichen, stängelständigen 
  Rundblättrige Glockenblume (Campanula rotundifolia)
10b
Blüten hellblau oder weiß, alle Blätter sind länglich 
  Pfirsichblättrige Glockenblume (Campanula persicifolia)
Pfirsichblättrige Glockenblume
11a
Blüten schwarzblau, ovales Blütenköpfchen 
  Schwarze Teufelskralle (Phyteuma nigrum)
Schwarze Teufelskralle
11b
Blüten blau, kugeliges Blütenköpfchen; selten! 
  Kugelige Teufelskralle (Phyteuma orbiculare)
Kugelige Teufelskralle
11c
Blüten gelblichweiß, selten hellblau, längliches Blütenköpfchen 
  Ährige Teufelskralle (Phyteuma spicatum)
Ährige Teufelskralle

(Siehe auch die Übersicht des Schlüssels für krautige, blühende Pflanzen)