Lycopodium (Deutschland)

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Lycopodium (Bärlapp; Lycopodiaceae)
By: H. Wilfried Bennert, Karsten Horn
Geographic Scope: Deutschland — Source: Dieser Schlüssel basiert auf dem „Schlüssel zu den Familien der Bärlapppflanzen und Farne in Deutschland“ von H. Wilfried Bennert & Karsten Horn. Ergänzungen an Text oder Illustrationen sind in dieser Fassung willkommen. Für eine unveränderte Originalversion bitten wir den obigen Originalschlüssel zu konsultieren. — Collaboration: openContributors: H. Wilfried Bennert & Karsten Horn
1
Blätter aufrecht abstehend bis fast anliegend, mit weißer Haarspitze; Strobili deutlich gestielt, zumeist in Gruppen von 2–5 
 Keulen-Bärlapp  –  Lycopodium clavatum
Rhizom auf der Bodenoberfläche weit kriechend, reich verzweigt, mit ± zahlreichen, aufsteigenden bis aufrechten, unverzweigten oder mehrfach verzweigten, bis 30 cm hohen Luftsprossen; Blätter lineal-lanzettlich, ganzrandig bis fein gezähnelt, dicht schraubig, zuweilen auch in 4- bis 8-zähligen Scheinquirlen.
Lycopodium clavatum 1 (G. Nitter).jpg
Lycopodium clavatum 0 (G. Nitter).jpg
Lycopodium clavatum JuliaKruse.jpg
Blätter ± waagerecht abstehend, ohne weiße Haarspitze; Strobili einzeln, ungestielt 
 Sprossender Bärlapp  –  Lycopodium annotinum
Rhizom auf der Bodenoberfläche kriechend, mit zumeist dicht stehenden und (teilweise mehrfach gegabelten) Luftsprossen; Blätter lineal-lanzettlich, fein gesägt und mit scharfer Spitze, dicht schraubig angeordnet.
Lycopodium annotinum JuliaKruse 1.jpg