Nachtkerzengewächse (Onagraceae) im Großraum Nürnberg

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Nachtkerzengewächse (Onagraceae) im Großraum Nürnberg
By: Matthias Görtz
Geographic Scope: Raum ER/N/FÜ/ERH, Umkreis von 20-40 km bzw. Mittelfränkisches Becken und Aischgrund (Topographische Kartenblätter TK25: 6329 - 6332; 6429 - 6433; 6529 - 6533; 6629 - 6633) — Audience: Schüler der Klassenstufe 6 — Collaboration: open
1a
Die Blüte hat 2 Staubblätter, ferner zwei Kelchblätter und 2 Kronblätter.   ►► 10
  Hexenkraut (Circaea)
1b
Die Blüte hat 8 Staubblätter   ► 2
2a
Die Krone ist gelb   ► 3
2b
Die Krone ist rot oder weißlich   ► 4
3a
Die Spitze der Pflanze mit noch nicht aufgeblühten Knospen steht gerade und aufrecht. Die Kronblätter sind zwischen 7 und 60 mm lang 
  Gemeine Nachtkerze (Oenothera biennis)
3b
Die Spitze der Pflanze mit noch nicht aufgeblühten Knospen ist gebogen. Die Kronblätter sind zwischen 8 und 20 mm lang (nach neuerer Systematik wird die Art in Unterarten unterteilt). 
  Kleinblütige Nachtkerze (Oenothera parviflora)
4a
Alle Blätter sind wechselständig 
  Schmalblättriges Weidenröschen (Epilobium angustifolium)
4b
Mindestens die unteren Blätter sind gegenständig   ► 5
5a
Die Narbe ist vierspaltig   ► 6
5b
Die Narbe ist keulenförmig, rund   ► 8
6a
Der Stängel ist behaart, die Haare sind abstehend (Lupe!)   ► 7
6b
Der Stängel ist entweder kahl, oder die Haare sind am Stängel anliegend, angedrückt (Lupe!). Es kommen drei Arten in Frage, die nicht leicht unterscheidbar sind.   ► 11
7a
Die Blätter sind 6–12 cm lang. Die Blüte hat einen Durchmesser von 15–23 mm und ist tiefrosa 
  Rauhhaariges Weidenröschen (Epilobium hirsutum)
7b
Die Blätter sind 3–7 cm lang. Die Blüte hat einen Durchmesser von 6–9 mm und ist blaßrosa 
  Kleinblütiges Weidenröschen (Epilobium parviflorum)
8a
Der Stängelquerschnitt ist völlig rund, es können aber zwei Reihen Haare darauf sitzen. 
  Sumpf-Weidenröschen (Epilobium palustre)
Goertz M Stängelquerschnitt rund.gif
8b
Der Stängelquerschnitt ist nicht völlig rund, entlang des Stängels laufen 2 oder 4 erhabene Leisten. Es kommen vier Arten in Frage, die hier nicht weiter unterschieden werden.   ► 9
Goertz M Stängelquerschnitt nicht rund.gif
9a
... 
  Rosenrotes Weidenröschen (Epilobium roseum)
9b
... 
  Drüsiges Weidenröschen (Epilobium adenocaulon)
9c
... 
  Dunkelgrünes Weidenröschen (Epilobium obscurum)
9d
... 
  Vierkantiges Weidenröschen (Epilobium tetragonum)
10a
... 
  Alpen-Hexenkraut (Circaea alpina)
10b
... 
  Mittleres Hexenkraut (Circaea intermedia)
10c
... 
  Großes Hexenkraut (Circaea lutetiana)
11a
Blattstiel 4–8 mm lang 
  Lanzett-Weidenröschen (Epilobium lanceolatum)
11b
Blattstiel sehr kurz, Blätter 4–7 cm lang 
  Hügel-Weidenröschen (Epilobium collinum)
11c
Blattstiel sehr kurz, Blätter 1–4 cm lang. 
  Berg-Weidenröschen (Epilobium montanum)

(Siehe auch die Übersicht des Schlüssels für krautige, blühende Pflanzen)