Parietaria (Deutschland)

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Parietaria (Glaskraut; Urticaceae)
By: Sabine von Mering
Geographic Scope: Deutschland — Source: Daten nach Oberdorfer 1983, Schmeil-Fitschen 2009, Rothmaler 2005, Fischer et al. 2008, Haeupler & Muer 2000, Eggenberg & Möhl 2009 — Audience: Allgemein — Collaboration: open — Status: Erstfassung beendet
1
Pflanze einjährig; reife Nussfrüchte braun; Blütenstand locker 
 Pennsylvanisches Glaskraut  –  Parietaria pennsylvanica
Stängel aufrecht. Pflanze 20-80 cm hoch, Blüte Mai-November.
Frische Ruderalstandorte (Mauern, Schutt); auch Gärten und Parkanlagen.
Selten. In N-Amerika heimisch.
Pflanze mehrjährig; reife Nussfrüchte schwarz   ► 2
2
Blätter groß, 3-12 cm lang, schmal bis breit lanzettlich, glasartig glänzend; Hochblätter bis zum Grunde frei 
 Aufrechtes Glaskraut  –  Parietaria officinalis
(= Parietaria erecta)
Stängel aufrecht, einfach oder schwach verzweigt. Pflanze 30-100 cm hoch, Blüte Juni-Oktober.
Mauern, stadtnahe Gebüsche, Auenwäldsäume.
Im Mittelmeergebiet heimisch. Eingeschleppt und eingebürgert.
Blätter klein, 2-3(-5) cm lang, eiförmig-rundlich; Hochblätter am Grunde verwachsen 
 Mauer-Glaskraut  –  Parietaria judaica
(= Parietaria ramiflora, Parietaria diffusa, Parietaria punctata)
Stängel niederliegend oder aufsteigend, reich verzweigt. Pflanze 5-80 cm hoch, Blüte Juni-Oktober.
Mauern, Trittsteine, Straßen, Hecken, Gebüsche.
In Südeuropa heimisch. Eingeschleppt und eingebürgert.