Scleranthus annuus – Einjähriger Knäuel (JKI-Pflanzenportraits)

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Unkrautgarten
Aus dem Unkrautgarten des Julius Kühn-Institutes
Logo des Julius Kühn-Instituts (c) JKI
(Bild: W. Wohlers, JKI)

Scleranthus annuus, der Einjährige Knäuel oder Sommer-Knäuel, gehört zur Familie der Caryophyllaceae (Nelkengewächse). Die englischen Namen sind German Knotwort, Moss Knawel, Annual Knawel. EPPO-Code SCRAN.

Der Einjährige Knäuel ist in ganz Europa und den gemäßigten Zonen Asiens heimisch. In Deutschland kommt er fast überall vor. Nach Nordamerika wurde er verschleppt. Er wächst auf mageren Grastriften und Heideland, aber auch im Getreide und in Weinbergen. Er gedeiht besonders gut auf stark sauren Böden. Da in den letzten Jahrzehnten der Säuregehalt der Äcker völlig auf das Optimum der Kulturpflanzen eingestellt wurde, also eher neutrale Böden, gehört er zu den Arten, die sich im Laufe der letzten siebzig Jahre immer weniger auf Getreidefeldern halten konnten.

Die einjährige, manchmal auch überwinternde Pflanze, wird selten höher als 10 cm. Sie bildet ohne Konkurrenz richtige Kissen, die 30 cm oder mehr im Durchmesser groß sein können. An den dünnen, kurz behaarten Trieben mit den schmalen, gegenständigen Blättern bilden sich viele kleine Blüten, die nur aus fünf Kelchblättern ohne Kronblätter bestehen. Pro Blüte reift nur ein Same heran.

Verfasser: Wohlert Wohlers, JKI. September 2013