Typhaceae – Rohrkolbengewächse (Deutschland und Österreich)

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Typhaceae (Rohrkolbengewächse; Poales)
By: Jürgen Klotz
Kosmopolitisch verbreitete, 1-häusige, windbestäubte, emerse, schwimmende oder flutende Sumpf- oder Wasserpflanzen, Stauden mit Ausläufern oder Rhizom, Blätter meist 2-zeilig, bandförmig, grasartig, flach oder gekielt und mit mehreren, schwammartigen Schichten von Luftkammern, Blütenstand eine dichtblütige Ähre (Kolben) oder aus kugeligen Köpfchen zusammengesetzt, im oberen Teil bzw. obere Köpfchen männlich, im unteren weiblich (stets einhäusig, aber getrenntgeschlechtlich); Perigon fehlend oder aus zahlreichen Haaren bestehend oder 3–6-teilig, schuppenförmig, Staubblätter (1–)3(–8), Fruchtknoten 1, mit 1 fruchtbaren, oberständigen Fruchtblatt, Griffel 1, Narben lang, 1–2, Frucht eine 1-samige Nuss mit bleibendem Perigon oder Steinfrucht mit saftlosem, lufthaltigem (schwammigem) Fruchtfleisch.
Geographic Scope: Deutschland und Österreich — Source: Abgeleitet vom Schlüssel zu den Juncaceae und Typhaceae in Deutschland und Österreich (Jürgen Klotz); die hier vorliegende Fassung darf verändert und illustriert werden. Verwendete Literatur: Jäger et al. (2011), Fischer et al. (2008), Oberdorfer (1983). — Collaboration: openContributors: Jürgen Klotz
1
Blüten in unverzweigten, endständigen Kolben, sein oberer Abschnitt männlich, der untere weiblich, dieser beim Fruchten braun oder silbergrau, Blätter meist blaugrün oder gelbgrün, matt, flach, grasartig biegsam, emers, Perigon haarförmig, Frucht eine Nuss 
 Rohrkolben  –  Typha
1*
Blüten in kugeligen, eingeschlechtigen Köpfen, diese in unverzweigtem oder locker verzweigtem Blütenstand, die oberen männlich, die unteren weiblich, (bei der Fruchtreife) igelartig oder morgensternförmig, Blätter hell grasgrün, nie blaugrün, fettig glänzend, emers, dann meist gekielt bis 3-kantig (und beim Biegen gequetscht) oder schwimmend (bei stärkerer Strömung auch untergetaucht, dann Pflanzen nicht blühend), Perigon schuppenförmig, Steinfrucht 
 Igelkolben  –  Sparganium