Cladonia digitata (de)

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Taxon-Baum

Finger-Becherflechte – Cladonia digitata (L.) Hoffm.

Umgangssprachlicher Name: Finger-Becherflechte  

Beschreibung: Apothecien selten. Pyknidien und Apothecien leuchtend rot, auf fingerartigen Vorsprüngen auf den Rändern der Becher, aber junge Pyknidien braun und zu diesem Zeitpunkt in den eingedrehten Becherrändern angesiedelt, oder Pyknidien fehlend. Podetien ca. 1 cm hoch, oft schlecht entwickelt (stift- oder hornförmig) oder fehlend, an berindeten (glatten) Stellen grau, sonst weiß und sorediös, gewöhnlich aus den Zentren der grundständigen Blättchen entstehend. Stiel geht schlagartig in Becher über. Grundständige Blättchen bis 10 mm breit, graugrün, abgerundet bis leicht gelappt, Rand erhöht. Unterseite und Rand weiß-hellgrün, feinmehlig sorediös, zur Basis hin oft orange gefärbt. K+ gelb, P+ orange.

Charakteristisch sind die großen, bis 10 mm breiten, grundständigen Blättchen mit hellem, sorediösen Rand. Silverside 2016

Wirth 2014

Vorkommen

Habitat  Habitat: Auf feuchten Stämmen, verrottendem Holz und torfigem Boden. Häufig in alten Wäldern.

Weiterführende Links

Silverside, A.: Cladonia digitata. Enthält sehr aussagekräftige Fotos.

Sammlung von Fotos unter Creative Commons Linzenz

Buch/Veröffentlichung Literatur

Silverside, A. 2016: Alan Silverside's Lichen Pages. (http:/​/​www.​lichens.​lastdragon.​org/​index.​html).
Wirth, V. & Kirschbaum, U. 2014: Flechten einfach bestimmen. Quelle & Meyer Verlag, Wiebelsheim.