Knabenkrautgewächse (Orchidaceae) im Großraum Nürnberg

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Knabenkrautgewächse (Orchidaceae) im Großraum Nürnberg (Familienschlüssel)
By: Matthias Görtz
Achtung! Nicht pflücken! Die ganze Familie ist geschützt!
Geographic Scope: Raum ER/N/FÜ/ERH, Umkreis von 20-40 km bzw. Mittelfränkisches Becken und Aischgrund (Topographische Kartenblätter TK25: 6329 - 6332; 6429 - 6433; 6529 - 6533; 6629 - 6633) — Audience: Schüler der Klassenstufe 6 — Collaboration: open — Status: Bebilderung (40% bearbeitet)
1a
Die Blätter sind unauffällig, am Stängel anliegend (stehen höchstens ein paar mm vom Stängel ab) bzw. um den Stängel herum gerollt   ► 2
Blätter sind unauffällig, am Stängel anliegend (Bild: © Hennecke 2011)
1b
Mindestens zwei Blätter sind deutlich als Blätter zu erkennen; auch wenn sie schmal und grasartig sind, stehen sie vom Stängel ab   ► 3
2a
Die Pflanze ist einheitlich (auch die Blüten!) blaß bräunlich 
 Nestwurz  –  Neottia nidus-avis
Blütenstand und Früchte (Fotos: Andrea Moro)
Blütenstand und Früchte (Fotos: Andrea Moro)
Blütenstand (Foto: Julia Kruse, 2009)
Früchte (Foto: Andrea Moro, 2007)
2b
Die Pflanze hat Blattgrün, die Blüten sind grünlich mit roten Flecken 
 Korallenwurz  –  Corallorhiza trifida
Aussehen und Blütenstand (Fotos: Dryades Projekt)
Aussehen und Blütenstand (Fotos: Dryades Projekt)
Blütenstand (Foto: Julia Kruse, 2009)
Blüte (Foto: Domenico Puntillo, 2015)
3(1)
Die Pflanze besitzt genau 2 Blätter. Sie sind breit, oval und stängelständig. Die Blüte ist gelbgrün. 
 Großes Zweiblatt  –  Neottia ovata
(= Listera ovata (L.) R.Br.;)
Blätter, Blütenstand und Aussehen (Fotos: Andrea Moro)
Blätter, Blütenstand und Aussehen (Fotos: Andrea Moro)
2 breit, oval und stängelständig Blätter (Bild: © Hennecke 2011)
Gesamtaussehen, Habitus (Foto: Andrea Moro, 2004)
3b
Die Pflanze besitzt mindestens 3, meist deutlich mehr Blätter (kleine Blätter am Stängel nicht übersehen!)   ► 4
4a
Die unteren Blätter (2–4 fast grundständige) sind breit und groß und unterscheiden sich deutlich von den oberen, schmalen und kurzen. Die Blüte ist entweder weiß bis grünlich oder die Unterlippe der Blüte ist rotbraun mit heller Zeichnung   ► 5
4b
Die Blätter sind alle ähnlich oder werden von unten nach oben allmählich kleiner. Wenn die Blätter übergangslos ihre Gestalt ändern, ist die Blütenfarbe nicht wie in a beschrieben   ► 9
5a
Die ganze Blüte ist weiß bis grünlich   ► 7
5b
Die Unterlippe der Blüte ist rotbraun mit heller Zeichnung   ► 6
6a
Die Unterlippe ist bauchig, rund 
 Bienen-Ragwurz  –  Ophrys apifera
Blüten und Gesamtaussehen, Habitus (Fotos: Andrea Moro)
Blüten und Gesamtaussehen, Habitus (Fotos: Andrea Moro)
Blüte mit bauchiger brauner Unterlippe (Foto: Andrea Moro, 2004)
Blüte mit bauchiger brauner Unterlippe  (Foto: Gerhard Nitter, 2012)
6b
Die Unterlippe hat vier nach unten gezogene Anhängsel 
 Fliegen-Ragwurz  –  Ophrys insectifera
Blüten und Gesamtaussehen, Habitus (Fotos: Andrea Moro, Zeichnung Coste & Flahault 1901-1906)
Blüten und Gesamtaussehen, Habitus (Fotos: Andrea Moro, Zeichnung Coste & Flahault 1901-1906)
Blüte (Foto: Gerhard Nitter, 2012)
Gesamtaussehen (Foto: Gerhard Nitter, 2012)
7(5)
Die unteren Blätter sind etwa doppelt so lang wie breit und dunkel netzartig gezeichnet 
 Netzblatt  –  Goodyera repens
Blütenstände (Fotos: Giuseppe Pini)
Blütenstände (Fotos: Giuseppe Pini)
(Zeichnung: Coste & Flahault 1901-1906)
(Zeichnung: Coste & Flahault 1901-1906)
etwa doppelt so lang wie breit, netzartig (Foto: Gerhard Nitter, 2012)
Gesamtaussehen, Habitus (Foto: Gerhard Nitter, 2012)
7b
Die unteren Blätter sind mehr als doppelt so lang wie breit und ohne netzartige Zeichnung   ► 8
Blätter mehr als doppelt so lang wie breit (Foto: Andrea Moro, 2014)
8a
Die Pflanze duftet nach Maiglöckchen, die Blüten sind rein weiß 
 Weiße Waldhyazinthe  –  Platanthera bifolia
Blüten, Blätter und Blütenstand (Fotos Andrea Moro)
Blüten, Blätter und Blütenstand (Fotos Andrea Moro)
Blütenstand, Blatt und Blütendetail mit Staubblättern (vlnr., Coste & Flahault 1901-1906)
Blütenstand, Blatt und Blütendetail mit Staubblättern (vlnr., Coste & Flahault 1901-1906)
Blütenstand der Weißen Waldhyazinthe (Foto: Gerhard Nitter, 2012)
Blüten der Weißen Waldhyazinthe (Foto: Andrea Moro, 2003)
8b
Die Pflanze ist meistens geruchlos, die Blüten sind gelblichweiß 
 Berg-Waldhyazinthe  –  Platanthera chlorantha
Blüten, ganze Pflanze und Blütenstand (Fotos Andrea Moro)
Blüten, ganze Pflanze und Blütenstand (Fotos Andrea Moro)
Blütenstand der Berg-Waldhyazinthe (Foto: Andrea Moro, 2005)
Blüten der Berg-Waldhyazinthe (Foto: Gerhard Nitter, 2012)
9(4)
Die Blätter sind braun gefleckt   ► 10
Gefleckte Blätter (Foto: Gerhard Nitter, 2012)
9b
Die Blätter sind nicht gefleckt   ► 11
10a
Die Blätter sind schmallanzettlich, die untersten höchstens halb so lang wie der Stängel. Die Krone ist rosa. 
 Geflecktes Knabenkraut  –  Dactylorhiza maculata
Blüten, ganze Pflanze und Blütenstand (Fotos Andrea Moro)
Blüten, ganze Pflanze und Blütenstand (Fotos Andrea Moro)
Lippe der Blüte (Zeichnung Agnes Hennecke, 2011)
Lippe der Blüte (Zeichnung Agnes Hennecke, 2011)
Blätter des Geflecktes Knabenkrautes sind schmallanzettlich (Foto: Manfred Hennecke, 2010)
Krone des Geflecktes Knabenkrautes ist rosa (Foto: Andrea Moro, 2004)
10b
Die Blätter sind breitlanzettlich, die untersten erreichen oft fast den Blütenstand. Die Krone ist purpurrot. 
 Breitblättriges Knabenkraut  –  Dactylorhiza majalis
Blüte, Blätter, Zeichnung der Pflanze und Blütenstand (Fotos Andrea Moro, Zeichnung Coste & Flahault 1901-1906)
Blüte, Blätter, Zeichnung der Pflanze und Blütenstand (Fotos Andrea Moro, Zeichnung Coste & Flahault 1901-1906)
Blütendetail, Blütenstand,  ausgegrabene Wurzel, Staubblätter der Blüte (vlnr., Coste & Flahault 1901-1906)
Blütendetail, Blütenstand, ausgegrabene Wurzel, Staubblätter der Blüte (vlnr., Coste & Flahault 1901-1906)
Blätter des Breitblättrigen Knabenkrautes sind breitlanzettlich (Foto: Gerhard Nitter, 2012)
Krone des Breitblättrigen Knabenkrautes ist purpurrot (Foto: Andrea Moro, 2005)
11(9)
Die Pflanze besitzt nur eine Blüte, sie ist auffällig groß und gelb/rotbraun. Die Unterlippe ist oval bauchig. 
  Frauenschuh (Cypripedium calceolus)
11b
Die Beschreibung trifft nicht zu   ► 12
12a
Die wenigen Blätter sind alle klein, schmal und grasartig; auch die unteren sind nicht größer als die oberen 
  Kleinblättrige Sitter (Epipactis microphylla)
12b
Die Beschreibung trifft nicht zu   ► 13
13a
Die komplette Blüte ist weiß oder gelblich   ► 14
13b
Die Blüte ist mindestens teilweise grün, braun, rosa oder rot   ► 16
14a
Die Blüte ist reinweiß 
  Langblättriges Waldvögelein (Cephalanthera longifolia)
14b
Die Unterlippe ragt deutlich aus der Blüte, die oberen Blätter sind sehr klein und erreichen den Blütenstand deutlich nicht 
  Kleines Knabenkraut (Orchis morio) (seltene, weiße Form)
14c
Die Blüte ist gelblichweiß bis gelb   ► 15
15a
Die Unterlippe ragt nicht aus der Blüte heraus 
  Bleiches Waldvögelein (Cephalanthera damasonium)
15b
Die Unterlippe ist deutlich erkennbar, sie ragt weit aus der Blüte heraus 
  Blasses Knabenkraut (Orchis pallens)
15c
Wie oben (Blasses Knabenkraut), aber der Stängel ist in der oberen Hälfte beblättert und die oberen Blätter erreichen (fast) den Blütenstand 
  Steifblättriges Knabenkraut (Dactylorhiza incarnata) (seltenere, gelbliche Form)
16(13)
Pflanze mit nur ca. 3 Blättern (siehe auch 6 a
  Bienen-Ragwurz (Orchis apifera)
16b
Es kommen mehrere Arten in Frage, die nicht leicht zu unterscheiden sind   ► 17
17a
... 
  5 Arten der Stendelwurz/Sitter (Epipactis helleborine, E. muelleri, E. palustris, E. purpurata, E. atrorubens)
17b
... 
  Waldvögelein (Cephalanthera rubra)
17c
... 
  Mücken-Händelwurz (Gymnadenia conopsea)
17d
... 
  Hohlzunge (Coeloglossum viride)
17e
... 
  Steifblättriges Knabenkraut (Dactylorhiza incarnata)
17f
... 
  5 Knabenkraut-Arten (Orchis morio, O. ustulata, O. militaris, O. purpurea, O. mascula)

(Siehe auch die Übersicht des Schlüssels für krautige, blühende Pflanzen)