Setaria verticillata – Quirlige Borstenhirse (JKI-Pflanzenportraits)

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Unkrautgarten
Aus dem Unkrautgarten des Julius Kühn-Institutes
Logo des Julius Kühn-Instituts (c) JKI
(Bild: W. Wohlers, JKI)

Setaria verticillata, die Quirlige Borstenhirse, gehört zur Familie der Poaceae (Süßgräser). Die englischen Namen sind Bristly Foxtail, Bur Bristle-grass. EPPO-Code SETVE.

Die Quirlige Borstenhirse ist in Europa, Asien und Nordafrika heimisch. Sie kommt in Deutschland nur wenig vor. Nach Nordamerika wurde sie verschleppt. Sie wächst heute auf allen Kontinenten und in allen Klimazonen mehr oder weniger gut. Auch an Böden stellt sie keine hohen Ansprüche, nur möglichst stickstoffreich sollten sie sein. Sie braucht offene Böden und wächst daher sowohl auf Kulturland, als auch auf gestörten Flächen an warmen Standorten. In Weinbergen, Gärten und vor allem Maisfeldern kann sie manchmal gefunden werden.

Die einjährige Pflanze wird maximal 1 m hoch werden. Sie ähnelt Setaria viridis, hat aber unterbrochene Rispen, die weniger stark beborstet sind. Blütezeit ist Juli bis September.

Verfasser: Wohlert Wohlers, JKI. Dezember 2013.