Springfrosch – Rana dalmatina

From Offene Naturführer BiolFlor
Jump to: navigation, search
Taxon-Baum

Springfrosch – Rana dalmatina Fitzinger 1838

Deutscher Name: Springfrosch   Namensherkunft/Etymologie: „rana“ < lat.: Frosch  


Steckbrief/Notiz

Agiler Frosch mit langen Beinen, daher bis 2 m weite Sprünge. Schnauze seitlich betrachtet spitz und lang. Färbung eher einfarbig aber auch variabel: hellbraun, rötlich- oder graubraun. Bauchseite ungefleckt, rein weiß oder gelblich. Keine mittige helle Rückenlinie wie beim Moorfrosch. Gelenkhöcker an der Unterseite der Zehen (Hinterfüße!) sehr stark hervortretend. Fersenprobe: Fersengelenk des nach vorne vorsichtig umgelegten Beins überragt die Schnauzenspitze deutlich. ø Trommelfell ≈ ø Auge, sehr nahe beieinander. Länge: ♂♂ bis 7,0 cm Länge ♂♂ Springfrosch:  7,0 cm, ♀♀ bis 8,0 cm Länge ♀♀ Springfrosch:  8,0 cm. Rufe (Chor) Play audio (opens a presently no new window. Try control + cick please)(i), Rufe (unter Wasser) Play audio (opens a presently no new window. Try control + cick please)(i).

Ähnliche Arten: Grasfrosch (Rana temporaria), Moorfrosch (Rana arvalis)
Grenouille-agile.jpg
 
Froschaufblatt.jpg
 
Sehr lange Beine beim Sprinfrosch (Photo: Paul Bachhausen)
Sehr lange Beine beim Sprinfrosch (Photo: Paul Bachhausen) 
Rana dalmatina01.jpg
 
Jungtier (Photo: Heike Loechel)
Jungtier (Photo: Heike Loechel) 
Jungtier (Photo: Paul Bachhausen)
Jungtier (Photo: Paul Bachhausen) 
Jungtier (Photo: Paul Bachhausen)
Jungtier (Photo: Paul Bachhausen) 
Fersenprobe: Ferse über die Kopfspitze hinausragend
Fersenprobe: Ferse über die Kopfspitze hinausragend 

Vorkommen & Bedrohung

Geographische Karten  Geographische Verbreitung:
Vorkommen des Springfroschs in Europa

Naturschutz/Naturschutzgebiet  Schutzstatus: Geschützt.