Convolvulaceae – Windengewächse (Deutschland und Österreich)

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search
Convolvulaceae (Windengewächse; Solanales)
By: Jürgen Klotz
Geographic Scope: Deutschland und Österreich — Source: Abgeleitet vom Schlüssel zu den Convolvulaceae – Windengewächsen in Deutschland und Österreich (Jürgen Klotz); die hier vorliegende Fassung darf verändert und illustriert werden. Verwendete Literatur: Jäger et al. (2011), Fischer et al. (2008), Oberdorfer (1983). — Collaboration: openContributors: Jürgen Klotz
1
Bleichgelbe bis purpurrote Vollschmarotzer ohne Blätter und Wurzeln, einjährig, mit gelben bis rötlichen Stängeln, Blüten klein und unauffällig, in kleinen, kopfigen Knäueln (selten in lockeren, aber ebenfalls reichblütigen Infloreszenzen), Krone 0,2–0,5 cm lang, glockig, innen meist mit gefransten, winzigen Schlundschuppen (Seidengewächse – Cuscutaceae
 Seide  –  Cuscuta
1*
Grüne Pflanzen mit Blättern und Wurzeln, mehrjährig, mit grünen Stängeln, Blüten groß und auffällig, einzeln in Blattachseln oder in wenigblütigen Zymen, Krone 2–8 cm lang, trichterförmig, ohne Schlundschuppen (Windengewächse i. e. S. – Convolvulaceae s. str.)   ► 2
2
Kelch von 2 großen, eiförmigen oder herzförmigen Vorblättern teilweise eingehüllt, Narbenlappen groß, flach, Krone 3,5–7(–8) cm lang 
 Zaunwinde  –  Calystegia
2*
Vorblätter klein, linealisch, vom Kelch abgerückt, Narbenlappen fädlich, Krone 2–3 cm lang 
 Winde  –  Convolvulus