Mitteleuropäische Zirpkäfer Criocerinae

From Offene Naturführer
Jump to: navigation, search



Schlüssel zu den Mitteleuropäischen Arten der Zirpkäfer (Coleoptera: Chrysomelidae: Criocerinae) (Chrysomelidae)
By: Dr. Theo Michael Schmitt (Greifswald)
Geographic Scope: Mitteleuropa — Collaboration: open — Status: Vollständig
1
Tarsalklauen im basalen Viertel (oder fast zur Hälfte) verwachsen   ► 2
Tarsalklauen an der Basis nicht verwachsen   ► 3
2 (1)
Die Scheitelfurchen bilden einen Winkel von mehr als 90°, ca. 115° 
  Oulema
Die Scheitelfurchen bilden einen Winkel von höchstens 90°; Färbung himmelblau, violett bis schwarz. Körperlänge 4 bis 5,5 mm 
  Lema
3 (1)
Kopf auf der Oberseite hinter dem Scheitel mit einer quer verlaufenden Vertiefung, dadurch deutlich vom Hals abgesetzt; der Halsschild ungefähr in der Mitte sanduhrförmig verengt 
  Lilioceris
Ohne eine solche Quer-Vertiefung auf dem Kopf; der Halsschild ist an der Basis eingeschnürt, seine Seiten sind parallel oder gleichmäßig konvex 
  Crioceris