Froschlurche – Anura

Aus Offene Naturführer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bestimmungsschlüssel

Kröten/Unken/Frösche – Anura (Amphibien)
Piktogram für den Schlüssel
Von: Andreas Plank
Frösche und Kröten sind häufig in feuchteren Gebieten zu beobachten. Der Schlüssel versucht eine einfache Bestimmung zu ermöglichen. Schwierig zu bestimmende Gruppen wie die Grün- und Braunfrösche sind auch enthalten, erfordern aber Erfahrung. Audioaufnahmen der Rufe einzelner Arten ergänzen die Bestimmungshilfe.
Geographischer Geltungsbereich: Deutschland — Quelle: Angermann et al. (1995), Engelhardt et al. (1996), Froschnetz (2010) und Grupe (2003)Zielgruppe: Naturfreunde — Zusammenarbeit: offen — Stand: Überarbeitung (90% bearbeitet), Literaturzitat prüfen (0% bearbeitet)Bisherige Koautoren: A. Plank, I. John — Kontrolliert von: I. John
A1
Glatte Oberseite des Tieres (fast) komplett grün und an den Spitzen der Zehen mit runden Haftscheiben. 
 Laubfrosch  –  Hyla arborea
Die Färbung der Oberseite kann auch verschiedene Grau- oder Brauntöne zeigen, Unterseite weißlich mit Silberglanz, Kehle mitunter gelblich. Schwimmhäute bis zur halben Länge der Zehen. Rufe Audio abspielen (öffnet zur Zeit u.U. kein neues Fenster; versuchen Sie bitte Steuerung+Mausklick)(i), Rufe (Chor) Audio abspielen (öffnet zur Zeit u.U. kein neues Fenster; versuchen Sie bitte Steuerung+Mausklick)(i), Länge (↔): ♂♂/♀♀ 5,0 cm Länge ♂♂/♀♀ Laubfrosch:  5,0 cm, selten 6 cm. Geschützt §§.
Während der Laichzeit nachts im Gewässer, lebt ansonsten auf Bäumen und Sträuchern, besonders in Brombeerhecken.
Laubfrosch – Hyla arborea mit Haftscheiben (►) an den Füßen
Oberseite des Tieres anders und keine runden Haftscheiben an den Spitzen der Zehen   ► A2
A2 (A1)
Haut (±) glatt und feucht   ► G1
Haut stark warzig und oft trocken (Körper plump, kurze Beine)   ► W1
G: Haut (±) glatt
G1 (A2)
Augenpupille waagerecht Pupille waagerecht, Körper schlank, mit langen Beinen, in weiten Sätzen springend
(Echte Frösche Rana
  ► G2
Augenpupille senkrecht Pupille senkrecht, Rücken mit typischer individueller Längsfleckung, oft mit roten Punkten 
 Knoblauchkröte  –  Pelobates fuscus
Großer rundlicher Kopf mit großen, deutlich hervortretenden Augen, mit helmartigen Scheitelhöcker am Hinterkopf und stumpfer Schnauze, kurze Hinterbeine. Ohne Trommelfell, Schallblasen und Ohrdrüsenwülste. Schwimmhäute zwischen den Zehen gut ausgebildet und Hinterfüße mit Fersenhöcker (=Grabschwiele). Grundfarbe: ♀♀ graubraun, ♂♂ gelblich bis bräunlich; in beiden Geschlechtern aber auch olivgetönte Exemplare. Rufe unter Wasser (1) Audio abspielen (öffnet zur Zeit u.U. kein neues Fenster; versuchen Sie bitte Steuerung+Mausklick)(i), Rufe unter Wasser (2) Audio abspielen (öffnet zur Zeit u.U. kein neues Fenster; versuchen Sie bitte Steuerung+Mausklick)(i). Länge (↔): ♂♂ bis 6,5 cm Länge ♂♂ Knoblauchkröte:  6,5 cm, ♀♀ bis 8,0 cm Länge ♀♀ Knoblauchkröte:  8,0 cm. Geschützt §§.
Knoblauchkröte – Pelobates fuscus – Hinterfüße mit Fersenhöcker (→).
Knoblauchkröte – Pelobates fuscus – Hinterfüße mit Fersenhöcker (→).
Knoblauchkröte – Pelobates fuscus, Augen mit senkrechter Pupille.
Knoblauchkröte – Pelobates fuscus – mit typischer individueller Längsfleckung des Rückens.
G2 (G1)
Mindestens teilweise grün. Männchen haben zwei seitlich ausstülpbare Schallblasen und am Kopf keinen oder einen schwachen Schläfenfleck („Grünfrösche“)   ► G3
Schwierig zu unterscheidende Arten, da Bastardierung. Hinterseite der Oberschenkel meist gelblich gefleckt, Kürzere Beine: Fersengelenk erreicht nicht das Auge. Kehle meist ungefleckt. Fließende Übergänge zwischen Kleiner Wasserfrosch (Rana lessonae Länge ♂♂ Kleiner Wasserfrosch:  6,0 cm Länge ♀♀ Kleiner Wasserfrosch:  7,0 cm) ↔ Teichfrosch (R. kl. esculenta, „Mischform“ Länge ♂♂ Teichfrosch:  9,0 cm Länge ♀♀ Teichfrosch: 11,0 cm) ↔ Seefrosch (R. ridibunda Länge ♂♂ Seefrosch: 11,0 cm Länge ♀♀ Seefrosch: 15,0 cm). Geschützt §§.
Kopf eines Teichfrosches – Rana esculenta
Teichfrosch – Rana kl. esculenta, rufendes ♂.
Oberseite ist beige, braun bis rötlich, niemals grün. Männchen mit inneren Schallblasen – keine äußeren. Schläfenfleck am Kopf ist deutlich sichtbar („Braunfrösche“)   ► G4
Kopf eines Grasfrosch ♀ – Rana temporaria
Kopf eines Grasfrosch ♂ – Rana temporaria
G: Haut (±) glatt + mit paarigen Schallblasen + Farbe grün
G3 (G2)
♂♂ Rückenfärbung zur Paarungszeit gelbgrün, außerhalb der Paarungszeit sowie bei ♂♂ bräunlicher und sehr variabel, häufig mit braunen Flecken. Kleinster Frosch unter den Grünfröschen. Gesang zur Paarungszeit sehr helles Schnarren: Rufe Audio abspielen (öffnet zur Zeit u.U. kein neues Fenster; versuchen Sie bitte Steuerung+Mausklick)(i), Rufe (Chor) Audio abspielen (öffnet zur Zeit u.U. kein neues Fenster; versuchen Sie bitte Steuerung+Mausklick)(i)
 Kleiner Wasserfrosch  –  Rana lessonae
Bauchseite meist rein weiß. Oberschenkel grasgrün oder bronzebraun mit schwarzlichen runden Flecken, häufig mit hellem Längsstreifen in der Mitte. Fersenhöcker (►) groß und hochgewölbt, halbkreisförmig.

Länge der 1. (kürzesten) Zehe / Fersenhöcker <2,1 (Angermann et al. 1995; Günther 1978?), <2,3 (Günther 1990?), <1,8 (Plötner 2005?).
Verhältnis Kopf-Rumpf-Länge / Unterschenkellänge 2,1-2,8 (Günther 1978?); >2,2 (Günther 1990?; Plötner 2005?)
Verhältnis Unterschenkellänge / Fersenhöckerlänge 4,5-7,0 (Günther 1978?), 4,6-7,62 (Günther 1990?), <7,0 (Plötner 2005?)
Verhältnis Kopf-Rumpf-Länge / Fersenhöckerlänge 10,0-14,3 (Plötner 2005?)
Länge (↔): ♂♂ bis 6,0 cm Länge ♂♂ Kleiner Wasserfrosch:  6,0 cm, ♀♀ bis 7,0 cm Länge ♀♀ Kleiner Wasserfrosch:  7,0 cm. Geschützt §§.

Alle genannten Merkmale sind bei dieser Art nur ein Hinweis auf die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um Rana lessonae handelt, da es auch vereinzelt Rana kl. esculenta gibt, welche genau diese Merkmale aufweisen. Eine eindeutige Abgrenzung zu ist nur mittels Gentest möglich!
Kleiner Wasserfrosch – Rana lessonae: Fersenhöcker (►) groß und hochgewölbt, halbkreisförmig
Kleiner Wasserfrosch – Rana lessonae: Fersenhöcker (►) groß und hochgewölbt, halbkreisförmig
Kleiner Wasserfrosch – Rana lessonae: Fersenhöcker groß und hochgewölbt, halbkreisförmig
Kleiner Wasserfrosch – Rana lessonae: Fersenhöcker groß und hochgewölbt, halbkreisförmig
Kleiner Wasserfrosch – Rana lessonae: rufendes ♂
Kleiner Wasserfrosch – Rana lessonae
Färbung gras- bis dunkelgrün mit dunkler Fleckung und oft heller Rückenlinie. Gesang zur Paarungszeit etwas dumpferes Schnarren, kein Keckern: Rufe Audio abspielen (öffnet zur Zeit u.U. kein neues Fenster; versuchen Sie bitte Steuerung+Mausklick)(i), Rufe (Chor) Audio abspielen (öffnet zur Zeit u.U. kein neues Fenster; versuchen Sie bitte Steuerung+Mausklick)(i)
 Teichfrosch, Wasserfrosch  –  Rana kl. esculenta
Mischung zwischen Kleiner Wasserfrosch und Seefrosch. Bauchseite weiß mit grauer Marmorierung. Fersenhöcker (►) groß und hochgewölbt: nicht halbkreisförmig, höchste Stelle des Fersenhöckers nicht in der Mitte sondern in Richtung Zehe: Länge der 1. (kürzesten) Zehe / Fersenhöcker = 2 bis 3). Länge (↔): ♂♂ bis 9,0 cm Länge ♂♂ Teichfrosch:  9,0 cm, ♀♀ bis 11 cm Länge ♀♀ Teichfrosch: 11,0 cm. Geschützt §§.
Achtung: Ist ein Hybrid aus Rana lessonae und Rana ridibunda, daher Abgrenzung zu den beiden Elternarten manchmal problematisch, da Überschneidungen von Merkmalen vorkommen. Im Zweifelsfall sichere Abgrenzung nur per Gentest möglich!
Fersenhöcker (►) groß und hochgewölbt: nicht halbkreisförmig.
Fersenhöcker (►) groß und hochgewölbt: nicht halbkreisförmig.
Teichfrosch – Rana kl. esculenta: rufendes ♂.
Teichfrosch – Rana kl. esculenta
Oberseite grün bis bräunlich, mit braunschwarzen Flecken, oft mit hellgrüner Rückenlinie, Bauch marmoriert. Keine gelbe Zeichnung an der Hinterseite der Oberschenkel. Fersenhöcker klein und flach. Schnauze zugespitzt, Körper robust. Trommelfell deutlich sichtbar. Füße mit großen Schwimmhäuten. Größter einheimischer Frosch. Gesang zur Paarungszeit typisches Keckern: Rufe (1) Audio abspielen (öffnet zur Zeit u.U. kein neues Fenster; versuchen Sie bitte Steuerung+Mausklick)(i), Rufe (2) Audio abspielen (öffnet zur Zeit u.U. kein neues Fenster; versuchen Sie bitte Steuerung+Mausklick)(i)
 Seefrosch  –  Rana ridibunda
Fersenhöcker (►) klein: Länge der 1. (kürzesten) Zehe / Länge des Fersenhöckers = 2,5 bis 4. Länge (↔): ♂♂ bis 11,0 cm Länge ♂♂ Seefrosch: 11,0 cm, ♀♀ 15,0 cm Länge ♀♀ Seefrosch: 15,0 cm. Geschützt §§.
Fersenhöcker (►) klein
Fersenhöcker (►) klein
Seefrosch – Rana ridibunda –
Seefrosch – Rana ridibunda: junges ♀♀
G: Haut (±) glatt + ohne paarige Schallblasen + Farbe braun
G4 (G2)
Etwas plump wirkender Frosch. Schnauze seitlich und von oben betrachtet stumpf. Bauchseite gefleckt, Rücken hellbraun, rötlich- bis gelbbraun, häufig mit dunklen Flecken und keine mittige helle Rückenlinie. 
 Grasfrosch  –  Rana temporaria
Die Färbung von Grasfröschen kann sehr variabel sein, stark gefleckte Exemplare kommen auch vor. Kopf breit, Schnauze kurz und rund, Hinterbeine sind kürzer als die der anderen Braunfrösche. Fersenprobe: Fersengelenk des nach vorne vorsichtig umgelegten Beins überragt die Schnauzenspitze nicht, sonder reicht nur bis zum Auge. ø Trommelfell ≤ 3/4 ø Auge. Länge (↔): ♂♂/♀♀ bis 11,0 cm Länge ♂♂/♀♀ Grasfrosch: 11,0 cm. Rufe (Chor) Audio abspielen (öffnet zur Zeit u.U. kein neues Fenster; versuchen Sie bitte Steuerung+Mausklick)(i), Rufe (unter Wasser) Audio abspielen (öffnet zur Zeit u.U. kein neues Fenster; versuchen Sie bitte Steuerung+Mausklick)(i). Geschützt §§.
Grasfrosch ♀ – Rana temporaria
Grasfrosch ♀ – Rana temporaria
Grasfrosch ♂ – Rana temporaria
Grasfrosch ♂ – Rana temporaria
Kopf eines Grasfrosch ♀ – Rana temporaria
Kopf eines Grasfrosch ♂  – Rana temporaria
Agiler Frosch mit langen Beinen, daher bis 2 m weite Sprünge. Schnauze seitlich betrachtet spitz und lang. Färbung eher einfarbig aber auch variabel: hellbraun, rötlich- oder graubraun. Bauchseite ungefleckt, rein weiß oder gelblich. Keine mittige helle Rückenlinie wie beim Moorfrosch. 
 Springfrosch  –  Rana dalmatina
(= R. agilis, R. gracilis)
Gelenkhöcker an der Unterseite der Zehen (Hinterfüße!) sehr stark hervortretend. Fersenprobe: Fersengelenk des nach vorne vorsichtig umgelegten Beins überragt die Schnauzenspitze deutlich. ø Trommelfell ≈ ø Auge, sehr nahe beieinander. Länge (↔): ♂♂ bis 7,0 cm Länge ♂♂ Springfrosch:  7,0 cm, ♀♀ bis 8,0 cm Länge ♀♀ Springfrosch:  8,0 cm. Rufe (Chor) Audio abspielen (öffnet zur Zeit u.U. kein neues Fenster; versuchen Sie bitte Steuerung+Mausklick)(i), Rufe (unter Wasser) Audio abspielen (öffnet zur Zeit u.U. kein neues Fenster; versuchen Sie bitte Steuerung+Mausklick)(i). Geschützt §§.
Fersenprobe beim Springfrosch – Rana dalmatina: Ferse über die Kopfspitze hinausragend
Fersenprobe beim Springfrosch – Rana dalmatina: Ferse über die Kopfspitze hinausragend
Springfrosch – Rana dalmatina
Springfrosch – Rana dalmatina
Kleinerer, plumper Braunfrosch. Schnauze seitlich und von oben betrachtet kurz und spitz mit großem dunklen Schläfenfleck. Bauchseite meist ungefleckt, rein weiß (zumindest in der Mitte ungefleckt) und auf dem Rücken eine meist deutlich sichtbare, scharf begrenzte mittige Rückenlinie. Beine sind kürzer als beim Springfrosch und deutlich länger als beim Grasfrosch. 
 Moorfrosch  –  Rana arvalis
Oberseite beige/dunkelbraun, bisweilen mit dunklen Flecken, oft mit hellem Rückenstreifen. ♂♂ während Paarungszeit bläulich gefärbt. ø Trommelfell ≈ ø Auge, sehr nahe beieinander. Länge (↔): ♂♂/♀♀ 5,0 cm Länge ♂♂ Moorfrosch:  5,0 cm, selten bis 7 cm. Rufe Audio abspielen (öffnet zur Zeit u.U. kein neues Fenster; versuchen Sie bitte Steuerung+Mausklick)(i), Rufe (Chor) Audio abspielen (öffnet zur Zeit u.U. kein neues Fenster; versuchen Sie bitte Steuerung+Mausklick)(i). Geschützt §§.
Moorfrosch – Rana arvalis : ♀♀
Moorfrosch – Rana arvalis : ♀♀
Moorfrosch – Rana arvalis : blau gefärbtes ♂
Moorfrosch – Rana arvalis : blau gefärbtes ♂
Moorfrosch – Rana arvalis : ♀♀
Moorfrosch – Rana arvalis : Päärchen
W: Haut (sehr) warzig
W1 (A2)
Augenpupille waagerecht Pupille waagerecht, Haut sehr warzig und trocken. Bauch ohne gelbe Flecken.
(Echte Kröten – Bufo
  ► W2
Kopf einer ♀ Erdkröte – Bufo bufo.
Augenpupille dreieckig Pupille dreieckig, Haut sehr warzig. Bauch dunkel- bis blaugrau, gelb bis orange gefleckt, Oberseite hellgrau, dunkelgrau, bräunlich gekörnt, manchmal mit grünlichen Flecken. Zehen (Hinterfüße!) mit vollständigen Schwimmhäuten. (Unken – Bombina  ► W3
Unken leben meist in Tümpeln, gehen auch aufs Land, hüpfen schnell. Beim Angriff sondern sie einen scharfen Saft ab, werfen sich auf den Rücken und zeigen die grell gefärbte Unterseite („Schreckstellung“). Länge (↔): ♂♂/♀♀ 5,0 − 5,5 cm Längen ♂♂/♀♀ Rotbauchunke & Gelbbauchunke:  5,0 − 5,5 cm. Geschützt §§.
Kopf einer Gelbbauchunke – Bombina variegata mit ± dreieckiger Pupille
Rotbauchunke – Bombina bombina
Augenpupille senkrecht, rautenförmig Pupille senkrecht rautenförmig, Haut (schwach) warzig. Zehen (Hinterfüße!) mit sehr kurzen kaum ausgebildeten Schwimmhäuten. 
 Geburtshelferkröte  –  Alytes obstetricans
Körper gedrungen, Beine kurz. Oberseite einfarbig braun bis grau, Unterseite weißlich, Kehle und Vorderbrust häufig gefleckt. ♂♂ ohne Schallblasen. Länge (↔): ♂♂/♀♀ 5,5 cm Länge ♂♂ Geburtshelferkröte:  5,5 cm. Geschützt §§.
Hügel- und Mittelgebirgsland (bis 2000 m). Nachtaktiver Landbewohner. Überwinterung und Paarung an Land. ♂♂ wickelt sich bei der Paarung 2, je 20-60 Eier enthaltende Eischnüre um den Hinterbeine, trägt diese 2 Monate und sucht erst dann zum Schlüpfen der Kaulquappen ein stehendes Gewässer auf. Entwicklungszeit der Kaulquappen je nach Höhenlage bis zum nächsten Frühjahr. Nahrung ähnlich wie Unken.
Gemeine Geburtshelferkröte – Alytes obstetricans. ♂♂ mit Eigelege
Rückenansicht einer Geburtshelferkröte –  Alytes obstetricans: ♂ Tier
W2 (W1)
Mit lebhafter schwefelgelber Rückenlinie (bis über das Kreuz, daher Kreuzkröte). 
 Kreuzkröte  –  Bufo calamita
Rücken olivgrün oder olivbraun. Warzenspitzen oft rot gefärbt. Bauchseite weißgrau, mit dunklen Flecken. Schwimmhäute schwach entwickelt. ♂♂ mit gut entwickelter Schallblase an der Kehle. Ohrdrüsenwülste parallel. Länge (↔): ♂♂/♀♀ bis 8,5 cm Länge ♂♂/♀♀ Kreuzkröte:  8,5 cm. Laichzeit April, Laichschnüre einreihig. Geschützt §§.
Kreuzkröte – Bufo calamita
Kreuzkröte – Bufo calamita: beachte hellrötlichen Ohrdrüsen.
Ohne gelbe Rückenlinie. Olivgrüne, meist durch dunkleren Rand scharf abgegrenzte Flecken (bei ♀♀) auf hellem Grund. Gelenkhöcker an der Unterseite der Zehen (Hinterfüße) doppelt. Hinterbeine kurz und dick. Füße mit halber Schwimmhaut. Iris kupferfarben. 
 Erdkröte  –  Bufo bufo
(= Bufo vulgaris)
Oberseite gelb-, rot-, oliv- oder dunkelbraun mit unregelmäßig verteilten Warzen, z.T. dunkler oder heller als Grundfarbe. An den Schläfen große halbmondförmige Ohrdrüsen, die nach hinten auseinanderweichen; Sekret wirkt auf Mundschleimhaut kleiner Beutegreifer giftig bis tödlich. ♂♂ mit einfarbigem Bauch und schwarzer Daumenschwiele, ♀♀ mit geflecktem Bauch. Laichzeit, März, April. Laichschnüre doppelreihig. Länge (↔): ♂♂ 9,0 cm Länge ♂♂ Erdkröte:  9,0 cm, ♀♀ 12,0 cm Länge ♀♀ Erdkröte: 12,0 cm. Rufe Audio abspielen (öffnet zur Zeit u.U. kein neues Fenster; versuchen Sie bitte Steuerung+Mausklick)(i). Geschützt §§.
Verschiedenste Landlebensräume vom Flachland bis über 2000 m
Erdkröte – Bufo bufo
Erdkröte – Bufo bufo
Erdkröte – Bufo bufo mit roter Iris
Erdkröte – Bufo bufo
Ohne gelbe Rückenlinie. Gelenkhöcker an der Unterseite der Zehen (Hinterfüße) einfach. Hinterbeine schlank. Füße mit halber Schwimmhaut. Iris grünlich, Pupille mit einem schmalen Goldsaum eingefaßt. 
 Wechselkröte, Grüne Kröte  –  Bufo viridis
Farbenwechsel des Tieres nach Jahreszeit, Art der Belichtung und Wohlbefinden. Ohrdrüsenwülste parallel. Länge (↔): ♂♂ 9,0 cm Länge ♂♂ Wechselkröte:  9,0 cm, ♀♀ 10,0 cm Länge ♀♀ Wechselkröte: 10,0 cm. Rufe Audio abspielen (öffnet zur Zeit u.U. kein neues Fenster; versuchen Sie bitte Steuerung+Mausklick)(i), Rufe (Chor) Audio abspielen (öffnet zur Zeit u.U. kein neues Fenster; versuchen Sie bitte Steuerung+Mausklick)(i), Rufendes ♂ Audio abspielen (öffnet zur Zeit u.U. kein neues Fenster; versuchen Sie bitte Steuerung+Mausklick)(i). Geschützt §§.
Wechselkröte – Bufo viridis
Wechselkröte – Bufo viridis
♀♀ einer Wechselkröte – Bufo viridis
Rufendes ♂♂ einer Wechselkröte – Bufo viridis
W3 (W1)
Unterseite gelb, mit blaugrauen Flecken. Finger- und Zehenspitzen gelb. Oberseite meist einfarbig graubraun bis bräunlich
 Gelbbauchunke  –  Bombina variegata
Je Minute mehr als 40 Rufe: Rufe Audio abspielen (öffnet zur Zeit u.U. kein neues Fenster; versuchen Sie bitte Steuerung+Mausklick)(i), Rufe Audio abspielen (öffnet zur Zeit u.U. kein neues Fenster; versuchen Sie bitte Steuerung+Mausklick)(i). Länge (↔): ♂♂/♀♀ 5,5 cm Länge ♂♂/♀♀ Gelbbauchunke:  5,5 cm. Laichzeit Mai. Geschützt §§.
Gelbbauchunke – Bombina variegata: Unkenreflex
Gelbbauchunke – Bombina variegata: Unkenreflex
Gelbbauchunke – Bombina variegata typische Ruhehaltung im freien Wasser
Gelbbauchunke – Bombina variegata typische Ruhehaltung im freien Wasser
Kopf einer Gelbbauchunke – Bombina variegata mit ± dreieckiger Pupille
Gelbbauchunke – Bombina variegata zeigt ihre Warnfärbung
Unterseite blauschwarz, mit roten oder orangeroten Flecken. Zehenspitzen schwarzbraun. Oberseite dunkelgrau-braun marmoriert, oft mit grünlichen Flecken 
 Rotbauchunke  –  Bombina bombina
Je Minute weniger als 40 Rufe (Rufe melodisches Uhh uhh: Rufe Audio abspielen (öffnet zur Zeit u.U. kein neues Fenster; versuchen Sie bitte Steuerung+Mausklick)(i), Rufe (Chor) Audio abspielen (öffnet zur Zeit u.U. kein neues Fenster; versuchen Sie bitte Steuerung+Mausklick)(i)). Länge (↔): ♂♂/♀♀ 5,0 cm Länge ♂♂/♀♀ Rotbauchunke:  5,0 cm. Laichzeit Juni, Laich in Klumpen. Geschützt §§.
Rücken Jungtier (1) einer Rotbauchunke – Bombina bombina
Rücken Jungtier (1) einer Rotbauchunke – Bombina bombina
Dunkles Jungtier einer Rotbauchunke – Bombina bombina
Dunkles Jungtier einer Rotbauchunke – Bombina bombina
Rotbauchunke – Bombina bombina
Bauchseite Jungtier (1) einer Rotbauchunke – Bombina bombina

Tabellarische Merkmalsübersicht

Zusammenfassung der Merkmale der Froschlurche.
Deutscher
Name
Wissenschaftlicher
Name
Farbe Oberseite Farbe Unterseite ♂♂ Schall-
blasen
Länge
♂♂ [cm]
Länge
♀♀ [cm]
Rotbauchunke Bombina bombina graubraun     (oft mit dunkelgrauer und oder grünlicher Marmorierung) rot-orangeblau k kehlige Schallblasen 5,0 Länge ♂♂ Rotbauchunke:  5,0 cm 5,0 Länge ♀♀ Rotbauchunke:  5,0 cm
Gelbbauchunke Bombina variegata graubraun     (eintönig) gelbblau k kehlige Schallblasen 5,5 Länge ♂♂ Gelbbauchunke:  5,5 cm 5,5 Länge ♀♀ Gelbbauchunke:  5,5 cm
Geburtshelferkröte Alytes obstetricans hellbraun-dunkelbraun-Muster    -    (oft mit roten Sprenkeln) weißlich k kehlige Schallblasen 5,5 Länge ♂♂ Geburtshelferkröte:  5,5 cm 5,5 Länge ♀♀ Geburtshelferkröte:  5,5 cm
Knoblauchkröte Pelobates fuscus hellbraun-braun-Muster     weißlich k kehlige Schallblasen 6,5 Länge ♂♂ Knoblauchkröte:  6,5 cm 8,0 Länge ♀♀ Knoblauchkröte:  8,0 cm
Erdkröte Bufo bufo braun-verschieden    -   -   -   -       bräunlich k kehlige Schallblasen 9,0 Länge ♂♂ Erdkröte:  9,0 cm 12,0 Länge ♀♀ Erdkröte: 12,0 cm
Kreuzkröte Bufo calamita grün mit braun-grün    -   -    weißgrau k kehlige Schallblasen 8,5 Länge ♂♂ Kreuzkröte:  8,5 cm 8,5 Länge ♀♀ Kreuzkröte:  8,5 cm
Wechselkröte Bufo viridis grün-hellbeige-wechselnd                  weißlich k kehlige Schallblasen 9,0 Länge ♂♂ Wechselkröte:  9,0 cm 10,0 Länge ♀♀ Wechselkröte: 10,0 cm
Laubfrosch Hyla arborea grün     weiß k kehlige Schallblasen 5,0 Länge ♂♂ Laubfrosch:  5,0 cm 5,0 Länge ♀♀ Laubfrosch:  5,0 cm
Springfrosch Rana dalmatina braun-rotbraun-graubraun    -   -    weiß-gelblich k kehlige Schallblasen 7,0 Länge ♂♂ Springfrosch:  7,0 cm 8,0 Länge ♀♀ Springfrosch:  8,0 cm
Grasfrosch Rana temporaria braun-rotbraun-gelblichbraun    -   -    grau k kehlige Schallblasen 11,0 Länge ♂♂ Grasfrosch: 11,0 cm 11,0 Länge ♀♀ Grasfrosch: 11,0 cm
Moorfrosch Rana arvalis hellbraun-braun    -    weißlich k kehlige Schallblasen 5,0 Länge ♂♂ Moorfrosch:  5,0 cm 5,0 Länge ♀♀ Moorfrosch:  5,0 cm
Seefrosch Rana ridibunda braun-braun olivgrün    -    grau s seitliche Schallblasen 11,0 Länge ♂♂ Seefrosch: 11,0 cm 15,0 Länge ♀♀ Seefrosch: 15,0 cm
Kleiner Wasserfrosch Rana lessonae grün-helleres grün     weiß s seitliche Schallblasen 6,0 Länge ♂♂ Kleiner Wasserfrosch:  6,0 cm 7,0 Länge ♀♀ Kleiner Wasserfrosch:  7,0 cm
Teichfrosch Rana kl. esculenta grün-dunkelgrün    -    weiß-grau s seitliche Schallblasen 9,0 Länge ♂♂ Teichfrosch:  9,0 cm 11,0 Länge ♀♀ Teichfrosch: 11,0 cm

Quellen

Angermann, R., Deckert†, K., Günther, R., Hackethal, H., Paepke, H. J., Peters, G. & Stephan, B.; Senglaub, K., Hannemann, H. J. & Klausnitzer, B. (Hrsg.) 1995: Exkursionsfauna von Deutschland. ─ Wirbeltiere. 12. Auflage. Bd. 3, Gustav Fischer Verlag, Jena, ISBN 3-334-60951-0 (Begründet von Erwin Stresemann† und bearbeitet von 8  Autoren).
Engelhardt, W., Jürgin, P., Pfadenhauer, J. & Rehfeld, K. 1996: Was lebt in Tümpel, Bach und Weiher? – Pflanzen und Tier unserer Gewässer. ─ Eine Einführung in die Lehre vom Leben der Binnengewässer. 14. Auflage. Franckh-Kosmos Verlag (Unter Mitarbeit von Jürgin, P., Pfadenhauer, J. und Rehfeld, K).
Froschnetz 2010: Frösche und Kröten. (http://www.froschnetz.ch, abgerufen am 7. August 2010).
Grupe, H. 2003: Naturkundliches Wanderbuch. 4. Auflage. Manuscriptum Verlagsbuchhandlung, ISBN 3-933497-48-5, S. 1-833 (Nachdruck der Originalausgabe von 1963 mit einem Vorwort von Jürgen Dahl).
.
Literatureintrag fehlt! Bitte für Günther 1978 nachtragen Pencil add.png (siehe auch die Dokumentation zur Literatur-Vorlage)
.
Literatureintrag fehlt! Bitte für Günther 1990 nachtragen Pencil add.png (siehe auch die Dokumentation zur Literatur-Vorlage)
.
Literatureintrag fehlt! Bitte für Plötner 2005 nachtragen Pencil add.png (siehe auch die Dokumentation zur Literatur-Vorlage)
Quelle: Offene Naturführer, Das Wiki zu Bestimmungsfragen: Froschlurche – Anura (Zuletzt geändert:
Dieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.
5 April 2017 00:14:19). Abgerufen am 22. September 2017, 09:55 von http://offene-naturfuehrer.de/web/Froschlurche_–_Anura