Glossar:Flora/A

From Offene Naturführer BiolFlor
Jump to: navigation, search

Index  A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


 


Abgerundet

abgerundet: Sowohl bei der Blattspitze als auch bei der Blattbasis gibt es eine abgerundete Form, die weder Spitzen noch Winkel aufweist. In den Schemazeichnungen ist diese Blattspitzen- bzw. Blattbasisform mit B bezeichnet. — Siehe auch Blattformen
B: abgerundete Blattspitze
B: abgerundete Blattspitze 
B: abgerundete Blattbasis
B: abgerundete Blattbasis 

Abortiert (Farne)

abortiert (Farne): fehlgeschlagen, missgebildet; Sporen von Hybriden haben in aller Regel kein normales Aussehen und sind nicht keimfähig; sie werden als abortiert bezeichnet.

Ährchen

Ährchen: Die einzelnen, einen zusammengesetzten Blütenstand bildenden Ähren. — Quelle: Foerster 2008

Ähre

Ähre: ↗ Blütenstand

Ährenspindel

Ährenspindel: Die Achse einer Ähre oder eines Ährchens. — Quelle: Foerster 2008

Aggregat

Aggregat: ↗ Sammelart

Anisophyllie (Farne)

Anisophyllie (Farne): Ungleichblättrigkeit, ungleichblättrig; bei Pflanzen mit zwei unterschiedlichen Blattformen, die zwar in Umriss und Form übereinstimmen, aber in ihrer Größe verschieden sind (z. B. bei bestimmten Selaginella- und Diphasiastrum-Arten); siehe Isophyllie.

Apomixis

Apomixis: Form der ungeschlechtlichen (vegetativen) Fortpflanzung, bei der keine normal ablaufende Meiose und keine Verschmelzung von Gameten (Befruchtung) vorkommt; die Sporen und der Gametophyt haben den selben Chromosomensatz wie der Sporophyt; bei Farnen wird hierfür auch der spezifischere Ausdruck „Agamosporie“ verwendet.

Apomixis-Typ

Apomixis-Typ: Apomiktische Samenentwicklung kann pseudogam oder autonom erfolgen. Bei Pseudogamie ist eine Bestäubung nötig, bei autonomer Apomxis ist für die Samenentwicklung keine Bestäubung nötig
Mögliche Zustände oder Ausformungen:
autonom – Bestäubung nicht erforderlich: Eizelle und Polkerne sind unabhängig von der Befruchtung
pseudogam – Bestäubung erforderlich: Polkerne müssen befruchtet werden für Endospermentwicklung
unbekannt – Apomixis-Typ nicht bekannt
— Quelle: Kühn & Klotz 2002
, http://www2.ufz.de/biolflor/overview/merkmal.jsp?ID_Merkmal=30

Art der Belohnung für Blütenbesucher

Art der Belohnung für Blütenbesucher: Pflanzen können in den Blüten Nektar, Pollen oder Öl anbieten, oder auch Bestäuber (im allg. Insekten) mittels Täuschung zum Besuch anlocken.
Mögliche Zustände oder Ausformungen:
Nektar – 1 (nectar)
Pollen – 2 (pollen)
Öl – 3 (oil)
Täuschung – 4 (deceit)
— Quelle: Kühn & Klotz 2002
, http://www2.ufz.de/biolflor/overview/merkmal.jsp?ID_Merkmal=39

Ausläufer

Ausläufer: ↗ Rhizom


Quellen

Foerster, E. 2008: Seggen, Binsen, Simsen und andere Scheingräser des Grünlandes. (http://www.lanuv.nrw.de, http://offene-naturfuehrer.de, abgerufen am 25. September 2021).
Kühn, I. & Klotz, S. 2002: Systematik, Taxonomie und Nomenklatur. In: Klotz, S., Kühn, I. & Durka, W. (Hrsg.): BIOLFLOR – Eine Datenbank mit biologisch-ökologischen Merkmalen zur Flora von Deutschland. Schriftenreihe für Vegetationskunde. Bonn.


Index  A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z